Treue Kunden feiern mit Familie Rünz 60 Jahre Autohaus Ely in Feldkirchen

2 min lesen.

Eine Gruppe von neun Personen steht vor dem Kia-Händler Ely in Feldkirchen. Sie tragen weiße Hemden und Blusen, die Fassade des Autohauses ist modern gestaltet und mit schwarzen und weißen Luftballons dekoriert.

In der Nähe der hochmodernen Empfangstheke des Kia-Händlers Ely in Feldkirchen ist ein vergilbtes Foto ausgestellt. Darauf ist eine junge Frau zu sehen, die aus einer Zapfsäule Benzin pumpt. Viele der treuen Kunden, die zur Jubiläumsfeier des Autohändlers gekommen sind, kennen die Frau auf dem Foto gut: Edith Ely hat das Unternehmen gemeinsam mit ihrem Mann Alfred im Jahr 1964 gegründet. Die Tankstelle wurde damals schnell um eine Reparaturwerkstatt ergänzt. Und es dauerte nicht lange, bis das Familienunternehmen auch damit begonnen hat, gebrauchte und neue Autos zu verkaufen.

Ein familiär geführtes Autohaus mit Herz

Die Qualitäten des Autohauses Ely haben sich schnell herumgesprochen: Ein familiär geführter Betrieb, bei dem die Wünsche der Kunden stets im Mittelpunkt stehen. In dem die Routineuntersuchung und die kleine Reparatur ebenso ernst genommen wird wie der Kauf eines Neuwagens. Und in dem jeder einzelne Kunde mit seinen persönlichen Wünschen und Bedürfnissen ernst genommen wird.

Historie und Entwicklung des Autohauses Ely

1973 übernahmen Edith und Alfred Ely die Toyota-Vertretung, die bis ins Jahr 2016 bestehen sollte. 1992 folgten in der Geschäftsleitung Tochter Gudrun mit Ehemann Hermann Rünz. Bis heute warten und reparieren die Mitarbeiter des Autohauses die Fahrzeuge dieser Marke. Seither sorgt eine neue Partnerschaft für weiteres Wachstum: Als exklusiver Händler für Neufahrzeuge der koreanischen Marke Kia hat das Autohaus Ely sein Portfolio noch einmal erweitert – und präsentiert sich nun pünktlich zum Jubiläum mit einer brandneuen und hochmodernen Ausstellungshalle, in der sowohl hocheffiziente Verbrennerfahrzeuge als auch moderne Elektromobile zu sehen sind.

Generationswechsel und zukünftige Führung

Schon im Jahr 2021 wurde das Staffelholz erneut übergeben: Seither haben die drei Kinder von Gudrun und Hermann Rünz die Führung des Autohauses übernommen – und ergänzen sich dabei optimal. Während Dominic die Werkstatt leitet, kümmert sich sein Bruder Patrick vorrangig um den Verkauf und den Kontakt zum Vertragspartner. Die Personalleitung und die administrativen Aufgaben hat Schwester Jacqueline in der Hand. Und die Kontinuität bleibt gewährleistet: Sobald er seine Ausbildung als Kfz-Mechatroniker bei einem Mitbewerber abgeschlossen hat, wird Patricks Sohn Nico Rünz als Vertreter der vierten Generation in das Autohaus einsteigen.

Feierlichkeiten und Dankbarkeit zum Jubiläum

Wie gut die Beziehungen der Familie zu den Kunden sind, war am Jubiläumstag deutlich wahrzunehmen: Die vielen Besucher, die zum gemeinsamen Grillen und Anstoßen gekommen waren, wurden von der Familie persönlich begrüßt – und viele davon brachten zum Jubiläum persönliche Geschenke mit, mit denen sie sich für die langjährige gute Betreuung bedankten. Bei Spezialitäten vom Grill wurden Geschichten aus vier Generationen ausgetauscht – von Großmutter Edith bis Urenkel Nico waren alle dabei. Und natürlich wurden bei dieser Gelegenheit auch ein paar Informationsgespräche zum aktuellen Fahrzeug-Portfolio des Händlers geführt.

Foto: Rainer Claaßen

Weitere Informationen zum Autohaus Ely